Sammelthread Oculus Rift, HTC Vive oder Playstation VR?

Welches VR Headset favorisiert ihr?

  • Oculus Rift!

    Votes: 8 61.5%
  • HTC Vive!

    Votes: 2 15.4%
  • Playstation VR!

    Votes: 0 0.0%
  • Keines.

    Votes: 3 23.1%

  • Total voters
    13

unity

Moderator
Nächstes Jahr ist es so weit und es ist Zeit das Thema mal näher zu beleuchten. Man kann ja bereits seit einiger Zeit davon ausgehen, dass auch Doom4 die nötige Unterstützung bekommt. Die Frage ist nur ob einen bei so einem Spiel nicht total übel wird. Kann da evtl.. einer von einer längeren Doom3-Test-Erfahrung mit Oculus berichten?

Ich hab mir noch nicht großartig die Mühe gemacht die Developer Versionen im Detail zu vergleichen. Deshalb ein paar Ausgangspunkte aus dem Netz:

Hardwarevergleich aller aktuellen VR-Brillen:

http://www.vrnerds.de/hardvr/96-2/vr-brillen-vergleich/

Artikel:
http://www.heise.de/ct/artikel/VR-Brillen-Sony-Morpheus-und-Oculus-Rift-2-im-Vergleich-2150859.html
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Gamescom-2015-Welche-Virtual-Reality-Brille-fuer-wen-Oculus-Rift-Sony-Morpheus-Valve-HTC-Vive-im-2772806.html
http://de.ign.com/hardware/109102/feature/vr-vergleich-welches-system-wirklich-uberzeugt
http://derstandard.at/2000022725799/VR-Systeme-im-Ueberblick-Oculus-Rift-HTC-VivePlayStation-VR


Im Moment geh ich davon aus, dass ich ein Käufer der ersten Generation sein werde auch wenn ich mich noch überhaupt nicht auf ein System festgelegt habe.
 

Putin

Undead
Ich habe Oculus seit dem ersten Tag immer verfolgt und kann es mir bei einigen Spielen sehr toll vorstellen. Muss aber gestehen das ich mich nicht zu sehr über HTC informiert habe aber es soll recht ebenbürdig sein.
Gerade Heute habe ich dazu nochmal einen Artikel gelesen:

http://www.pcgameshardware.de/Virtual-Reality-Hardware-258542/Specials/Rift-und-Vive-ausprobiert-1181440/

Was für mich halt schade ist, dass ich einen neuen PC benötigen werde für vermutlich mindestens 1000 Euro plus die Brille um auf insgesamt vermute ich 1.400 Euro zu kommen. Für jemanden wie mich der garnicht mehr soviel spielt ist das eine große Investition. Aber ich habe die Hoffnung das ich dadurch wieder mehr Spass an einigen bekannten und neuen Spielen haben werde (Horror Spiele, Far Cry 3...)
 

unity

Moderator
Meine Hardwareausstattung bezogen auf den PC reicht zum Glück aus. Aktuell bekannt sind folgende Voraussetzungen:

Oculus / Vive:
- NVIDIA GTX 970 / AMD 290 oder besser
- Intel i5-4590 oder besser
- 8GB+ RAM
- HDMI 1.3 Videoausgang
- 3x USB 3.0 ports plus 1x USB 2.0
- Windows 7 SP1 (64bit) oder neuer

Playstations VR:
PS4 :-)
Info: Das VR-Set bringt eine zusätzliche Processing Unit mit. Die PS4 allein ist zu schwach.
 

unity

Moderator
Yo, zumal der Controller ja nicht wirklich zum Konzept passt. Der Preis ist auch noch unbekannt und Weltraumshooter (Valkyrie) mag ich auch nicht.
Gibt es schon Infos zur Spieleunterstützung abgesehen von Doom2016?
 

unity

Moderator
Details zur externen Playstation VR Prozessor-Box gibt es bei http://www.eurogamer.net.

The external processor sits between the headset and the PS4 and in terms of IO, the rear of the unit features the power input, HDMI input and output (for the 'social screen' functionality) along with a USB port, which also connects to the PlayStation 4. The front of the device features bespoke dual outputs to the PlayStation VR headset. The Polygon report says that the external processor looks a lot like the image tweeted below, from VR Focus. Having seen development hardware first-hand, we can confirm that it is, in fact, entirely identical to what's pictured here on the bottom right.
 

tpax

Arch-Vile
Ich war sehr gehyped von OR und für mich galt ein day one Kauf als selbstverständlich. Mittlerweile hat sich der Hype gelegt und die Präferenzen haben sich bei mich auch verwässert. Valve im Hintergrund macht Vive für mich mindestens genau so interessant wie OR. Ich werde mir vermutlich genug Zeit nehmen, bis ich auf den VR Zug aufspringe.
 

Tombery

Tank
Ich muss das erstmal noch realisieren das der quatsch wirklichkeit wird, ich mein nur "als scherz" da gibt es diesen horrorszenario "Rasenmäher mann" Movie, wurde das denn schon an Affen getestet und was für langzeit symptome treten in auf.

Ich sehe da wenig zukunft ausser beispielen wie Black and Wite oder dungen keeper.
 

unity

Moderator
Laut NVidia sind gerade mal 1 Prozent der PC's schnell genug für diesen VR-Kram. Ein Artikel dazu gibt es auf Golem.de.

Weltweit sind derzeit rund 13 Millionen PCs leistungsstark genug für Virtual-Reality-Anwendungen mit Headsets wie Oculus Rift oder HTC Vive. Diese Zahl hat Nvidia im Gespräch mit Venture Beat genannt - natürlich nicht ganz uneigennützig. Der Grafikkartenhersteller wirbt gleichzeitig damit, dass Entwickler durch Verwendung von Nvidias Gameworks-VR-Software die Hardwareanforderungen so herunterschrauben könnten, dass theoretisch bis zu 25 Millionen Rechner schnell genug sind.
Evtl. ist deshalb ja Sony mit Playstation VR und der subventionierten externen Prozessbox ja ganz weit vorne?
http://www.golem.de/news/oculus-rift-co-nur-ein-prozent-der-pcs-schnell-genug-fuer-virtual-reality-1601-118295.html
 

blitz

Revenant
hui netter preis. Fuer mich ist die Rift brille zu teuer dafuer das da lauter Zeugs drin ist das ich nicht will. Da zahl ich lieber fuer Vive mehr und bekomme nur das was ich will..
 

Putin

Undead
Der Preis in Kombination mit einem guten neuen PC ist für mich dann leider auch erstmal zu teuer. Fast doppelt so teuer wie ich es mir vorgestellt hätte. Schade. Aber wenn die sagen, dass die Webseite von Oculus überlastet ist wird es ja genügend Leute geben welche sich das holen. Würde mir das auch wünschen damit dann auch das ganze VR weiter getrieben wird. Werde dann wohl zu einem späteren Punkt aufspringen.
 

unity

Moderator
Um den Preis mal zu nennen: 741 Euro Das ergibt für mich keinen Sinn. Zumal die eigentliche Steuerung noch nicht mal inklusive ist. Also kann man getrost von 800€ ausgehen. Für knapp 400€ hätte ich mir das Teil sicher geholt. Bleibt abzuwarten was HTC für seine Lösung nehmen wird.
 

Tombery

Tank
Es wäre mir auch so ganz lieber als sich die spiele in dieser Oculus welt zu sehr ausrichten.

Dazu sehe ich das für mich als störfaktor die Zeit und arbeitaufwand benötigen.
 

unity

Moderator
Könnte gut sein, dass Oculus Rift den VR-Markt dominieren wird. Mehr als 19 Prozent der Entwickler setzen laut einer Umfrage auf der Game Developers Conference bereits auf das Facebook-Unternehmen und entwickeln für die Rift. Samsungs GearVR liegt bei 8 Prozent, Google Cardboard bei 7 Prozent, HTC Vive und Playsi VR bei jeweils 6 Prozent. Über die Hälfte der Entwickler hat sich scheinbar noch nicht entschieden.
Die Vive soll ja wahrscheinlich noch teurer werden als die Rift, was sicher den einen oder anderen abschrecken wird. Allerdings bringt die Vive dann auch von Anfang an "Room-Scale-Tracking" und die passenden Controller mit.
Ich warte besser noch ein paar Monate und bewerte das Thema dann für mich neu.
 

Putin

Undead
Ich werde auch nicht gleich aufspringen und erstmal schauen was das nächste Jahr mit sich bringt. Bis dahin ist dann auch die PC Hardware günstiger die nötig ist ;)
 

unity

Moderator
Ist also im gleichen Preissegment wie die Oculus. Ich glaube mein nächster Schritt wird erst mal die neue Grafikgeneration + Prozessor zum Jahresende und 2017 dann steig ich erst voll ein..
Sieht die Vive eigentlich wirklich so bescheiden aus oder ist das finale Design dann noch mal anders?
 
Top