1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

idGames

Diskussions- und Newsforum zum Spielerepertoire von id Software.

id Software hat zum kommenden Doom 4 eine ganze Reihe von Konzeptzeichnungen veröffentlicht. Gut zu erkennen ist das vielseitige Setting des 3D-Shooters:
1. Hell vista
„Etwas so abstraktes wie die Hölle darzustellen, ist ziemlich schwierig. Jeder Einzelne und jede Kultur hat eine eigene Version davon. Hier ist die Hölle eine zerbrochene Welt, in der die Teile anderer Welten und Dimensionen auseinandergerissen werden, um ihre Energie und Seelen zu absorbieren. Zurück bleibt am Ende nur die leere Hülle einer einst großen Zivilisation. Die Farbpalette basiert auf dem klassischen Höllen-Thema von Feuer und Schwefel.“
– Ryan Watkins, Skybox & Environment Artist bei id Software

Quelle: Giga.de
Stratton und Martin haben IGN anvertraut, dass es bei id Software einen Wettstreit darum gibt, wer als erstes den Ultra Nightmare Modus von Doom4 knackt. Bisher ist niemand auch nur nah dran gekommen diesen Schwierigkeitsgrad zu meistern. Sobald man stirbt ist das Spiel vorbei und man muss von vorne anfangen. Ein echter Höllentrip ist eben kein Sandkastenspiel.
Darüber hinaus, gibt es heute, unzählige neue Einblicke in die Single-Player Kampagne. Die folgenden Videos sollten die verbleibenden zwei Wochen zum Release locker überbrücken. Aber Achtung: teilweise gibt es heftige Spoiler und erste Easter Eggs zu sehen!


Quellen:
IGN.Com

Gamespot
Robert Duffy, CTO bei id Software besinnt sich seiner Wurzeln und unterstreicht die Wichtigkeit der PC Plattform. In einem Beitrag auf Bethesda.net stellt er klar, dass es bei Doom4 auf dem PC keine Beschränkung auf 60 FPS und einen breiten Monitor-Support geben wird. Der FOV ist ebenso modifizierbar wie eine Vielzahl von weiteren Einstellungsmöglichkeiten:

doom2016-as.jpg
  • Manually Lock Framerate (un-locked by default)
  • Lights Quality
  • Chromatic Aberration Toggle
  • Shading Quality
  • Post Process Quality
  • Particles Quality
  • Game F/X Quality
  • Decal Quality
  • Directional Occlusion
  • Reflections Quality
  • Depth of Field Toggle
  • Decal / Texture Filtering
  • Motion Blur Quality / Toggle
  • Sharpening Amount
  • Lens Flare Toggle
  • Lens Dirt Toggle
  • Texture Atlas Size
  • Show Performance Metrics
  • Resolution Scaling
  • UI Opacity
  • Film Grain
  • Rendering Mode
  • FOV Slider
  • Simple Reticle
  • Show First-person Hands Toggle
  • Use Compute Shaders
  • Vsync (support or triple buffering)
Quelle: Bethesda.net
Auf Twitch wird es am 25.04.16 20:00 Uhr exklusive Einblicke in Snapmap geben. Das Snapmap-Team wird dann zeigen welche Inhalte man aus dem Koop-, Einzelspieler- und Multiplayer-Inhalten zur Auswahl hat. Außerdem soll erklärt werden, wie man eine Mod erstellt und was man noch so alles im mitgelieferten Doom-Editor anstellen kann.

DOOM_Single-Player_April.jpg

Weiter geht es am 27. April um 20:00 Uhr. Dann werden Executive Producer Marty Stratton und Creative Director Hugo Martin einen Teil der Einzelspielerkampagne von DOOM 4 durchspielen. Es werden wohl mehrere nie zuvor gesehene Level gezeigt. Wir sind gespannt ob sich die Wogen aus dem Beta Desaster wieder glätten werden und echtes Doom-Feeling in Sichtweite ist.

Quelle: Bethesda.net
Folgt man den Meinungen der Steamcommunity (Beta-Seite ist offline) war es möglicherweise ein Fehler die Produktion vom Doom4 Multiplayer an Certain Affinity abzugeben. Nicht mal 40 Prozent der User gefiel die öffentliche Beta und straft sie nun mit überwiegend vernichtenden Kritiken ab.
Die meisten Argumente kann man auf folgende Aussage reduzieren: Das Gameplay erinnert zu wenig an Quake und versucht zu sehr an Spielelementen von Halo und COD zu bedienen und bietet aber in der Hinsicht zu wenig Neues.
Bezüglich Quake muss man anmerken, dass Marty Stratton selbst uns mehrfach davon überzeugen wollte, dass es sich bei Doom4 MP um einen reinrassigen Arenashooter in der Tradition von id Software handelt. Relativierend wurde allerdings immer wieder hinzugefügt, dass E-Sport nicht im Fokus der Entwicklung stand - was bei Quake1-3 (abgesehen von Quake Live) übrigens auch nicht der Fall war. Dazu mussten erst spätere Updates (Quakeworld) oder die Modding-Community (OSP, Battleground etc.) aktiv werden.

doom-affinity.jpg

Einige Punkte wie Weapon Loadouts, automatische Itemtimer, Autonavigation, Hitpoints, Informationen die an Wallhacks erinnern, fehlende Strafe- und Weaponjumps, riesige Waffenmodelle, fehlende Beschleunigung und fehlender Serverbrowser etc. haben tatsächlich nicht viel mit bekannten Arena Shootern aus dem Hause id Software gemein. Es wird mit Doom4 ein komplett neuartiger id Titel erschaffen, der sich klar vom Old School abwendet um Konsolen- und Gelegenheitsspielern einen besseren Zugang zu verschaffen. Vielleicht wurden ja in der PC-Gemeinde die falschen Erwartungen geweckt oder die Konkurrenz hat in zwischen deutlich mehr zu bieten? Meiner Meinung nach sollten neben dem...
Für alle die sich nicht rechtzeitig zur geschlossenen Mehrspieler Beta anmelden konnten, gibt es nun einen Ausweichtermin: Vom 15.04-17.04.2016 können nun alle Interessierten in die offene Beta einsteigen. Inhaltlich ändert sich nichts. Wie in der Closed Beta zuvor habt Ihr Zugriff auf "Team-Deathmatch" und "Kriegspfad" auf den Karten "Hitzewelle" und "Höllisch". Für den Einzelspieler-Teil wurde weiterhin keine Demo angekündigt.

DOOM_MP02.jpg

Darüber hinaus gibt es geplante kostenlose Zusatzinhalte für Snapmap, Verbesserungen der KI, Optimierungen der Bearbeitungswerkzeuge und neue Spielmodi für den Mehrspielermodus. Neben den kostenlosen Inhalts-Updates, wird es auch drei Premium-Multiplayer-DLCs geben, die mit jeweils 14.99€ zu Buche schlagen. Wer sich den Season Pass besorgt kann am Ende noch mal 5€ sparen. Ob sich die Mehrinvestition von 40€ für Multiplayer lohnt wird sich zeigen.


Mehr dazu auf Bethesda.net.
Bethesda Softworks hat im eigenen Youtube Channel einen neuen Cinematic Trailer zum nächsten Doom veröffentlicht: Fight Like Hell. Die geradlinige Action-Orgie wird mit ein paar CGI-Elementen und passender Rockmusik von Refused gewürzt. Wer da nicht sofort die Double Barrel auspacken möchte, um Dämonen zu jagen, sollte besser Sims spielen gehen:


Quelle: Youtube
Der Starttermin zur geschlossenen Multiplayer Beta von Doom4 steht inzwischen fest. In unserer Zeitzone beginnt der Spaß am 01.04.2016 um 04:00 Uhr. Die Inhalte der Beta werden in einer umfangreichen FAQ beschrieben. Schade nur, dass es wieder keine Singleplayer-Inhalte geben wird. Vielleicht ist id Software so weitsichtig und veröffentlicht vor dem 13.05. noch eine passende Singeplayer-Demo. Das würde sicherlich für einen ordentlichen Hype sorgen. Aber zurück zu den Inhalten der Beta und den empfohlen Anforderungen:
  • Karten: Hitzewelle und Frevelhaft
  • Spielmodi: 6v6 Team-Deathmatch und Kriegspfad
  • Dämon: Revenant
  • Waffen: Raketenwerfer, Plasmagewehr, Super-Schrotflinte, Vortexgewehr, Stasiskanone, Schweres Sturmgewehr und Blitzgewehr.
  • Powerwaffen: Gausskanone
  • Ausrüstung: Handgranate, Persönlicher Teleporter, Saug-Granate
Empfohlene Anforderungen (1080p)
  • Windows 7/Windows 8.1/Windows 10 (nur 64-Bit-Versionen)
  • Intel Core i7-3770 oder besser/AMD FX-8350 oder besser
  • 8GB RAM
  • NVIDIA GeForce GTX 970 (4 GB) oder besser/AMD Radeon R9 290 (4 GB) oder besser
  • Bis zu 22GB Festplattenspeicher
  • Steam-Account
  • Breitband-Internetverbindung
Quelle: Bethesda
Und hier nun der 2. Teil der Besten Doom3-Mods aller Zeiten.

6. Platz - The Dark Mod

Eigentlich dürfte diese Total Conversion Mod nicht im Mittelfeld landen, denn in The Dark Mod bekommt ihr den professionellsten Auftritt aller bisherigen Doom3-Mods zu sehen. Was die Entwickler hier an Arbeit rein gesteckt haben, lässt sich kaum ausmalen. Ihr erkundet, in der von der Thief-Serie inspirierten Schleichmodifikation allerlei hervorragend gestaltete Lokationen. Allerdings liegt da auch der Haken: Klassische Doom-Spieler schleichen nicht gern und vergnügen sich eher mit Actionkost und deshalb landet Dark Mod, trotz seiner hervorragenden Präsens, bei mir lediglich auf Platz 6. Dark Mod gibt es mittlerweile sogar als Stand Alone Version.

rttc2v_10.jpg gatehouse04.jpg
Gamplay-Video: @ Youtube
Webseite: http://www.thedarkmod.com/main/
Mod DB:
http://www.moddb.com/company/team-dark-mod/
Download: @ Mod DB

7. Platz - Prometheus Doom3 Movie Mod

In ganzen 22 Levels versucht Entwickler Bladeghost die Atmosphäre der Film-Vorlage von 2012 einzufangen. Und man muss eingestehen, es ist ihm wirklich gut gelungen. Sicher, die Inszenierung der Zwischensequenzen ist nicht wirklich professionell, aber wenn man bedenkt, dass dieses Projekt nach gerade mal elf Monaten in Eigenregie entwickelt wurde, ist hier eine Platzierung in den Top10 mehr als verdient.

food - Kopie.jpg pregoed.jpg

Gameplay-Video:...
Doom3 ist im August 2004 für PC und Xbox 360 erschienen. Nach beinahe zwölf Jahren, und zwar am 13. Mai 2016, wird also das neue Doom erscheinen. In der Zwischenzeit sollte man sich noch mal genauer den Vorgänger anschauen und sich die recht umfangreiche Singleplayer Erfahrung, inklusive dem Addon Resurrection of Evil, noch einmal zu Gemüte führen.

Darüber hinaus wird es Zeit noch einmal einen Blick auf die Community zu werfen. Viele Projekte sind in den vergangenen Jahren fertig gestellt worden oder wieder in der Versenkung verschwunden. Doch was lässt sich als Top 10 der besten Doom3 Mods aller Zeiten festhalten, die heute auch tatsächlich spielbar sind, und auch für den nötigen Unterhaltungsfaktor sorgen? Ich konzentriere mich für passende Antworten bei der folgenden Auswahl auf den Einzelspielermodus. Hervorragende Multiplayer-Projekte wie Last Man Standing 4.0 Coop, Mars City Security oder EMZ haben es somit nicht in die Aufstellung geschafft. Auch Doom3: Phobos taucht aufgrund seine mehrjährigen Abwesenheit und fehlender spielbarer Inhalte nicht in der Liste auf, auch wenn es möglicherweise einer der Anwärter auf die Krone gewesen wäre.

Der überwiegende Teil der folgenden Mods sind Total Conversions. Das eigentliche Spiel wurde also stark umgekrempelt und viele Teile komplett neu entwickelt. Hier nun meine subjektive Top10 unter Berücksichtigung von Spielspaß, Entwickler-Skills, Design und Grafik.

Vorab: Man kann ausnahmslos alle der folgenden Mod-Projekte empfehlen!


1. Platz – Shambler‘s Castle

Für die Total Conversion Mod Shabler’s Castle hat man sich...