1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

idGames

Diskussions- und Newsforum zum Spielerepertoire von id Software.

Lange hat's gedauert, aber Mick Gordon hat nun in Zusammenarbeit mit Bethesda endlich den offiziellen Soundtrack zu DOOM auf folgenden Plattformen digital veröffentlicht:
Zur Einstimmung hat Mick Gordon auch noch ein Playthrough zu "Rip & Tear" hochgeladen:


Ob ein physikalischer Release des Soundtracks geplant ist, ist bisher nicht bekannt.
In einem kürzlich veröffentlichen Interview wird noch mal die Partnerschaft mit Saber Interactive (Halo: Master Chief Collection) heraus gestellt und die gemeinschaftliche Entwicklung von Quake Champions beschrieben. Die Zusammenarbeit ist erforderlich weil es bei id Software nicht genügend Ressourcen gibt um an mehreren IPs gleichzeitig zu arbeiten. Was neben dem potentiellen Doom SP Addon und Champions wohl noch auf uns zu kommt? Interessanter Weise wird es mit Champions wohl erstmals einen Titel geben, der nicht vollständig auf id Technologie basiert: "It is part Id technology and part Saber technology. It is not Id Tech 6 [the engine that powered the new Doom]. " Wie das dann aussieht kann man im kürzlich veröffentlichten Gameplay-Trailer sehen:
Hat die Doom-Engine (id Tech6) zu viele Limitierungen für eine passende Multiplayer-Erfahrung oder ist die Entwicklung einfach zu aufwändig um ein Gemeinschaftsprojekt zu realisieren? Vielleicht ist das langsame Texturstreaming in Verbindung mit der Megatexturierung weiterhin ein Stolperstein? Weiterhin ist noch unklar wie sich das ganze finanzieren wird. Strebt man einen Vollpreistitel an oder wird man auf Free2Play-Inhalte setzen?
Sehr fragwürdig finde ich, dass wir von Beginn an keine Modding-Tools haben werden. Diese sollen später nachgeliefert werden. Habt Ihr da auch ein Déjà-vu?: "At launch, we are not going to have modding tools," Willits says. "But part of the Id Software DNA is to have mods. But it also plays into whatever our business model is, which is another piece we have to figure out. So that could throw another wrinkle into it as well."

Quelle:...
Der von id Software am 13. Mai 2016 veröffentlichte Ego-Shooter Doom 4 hat die Hürde von 1000 000 Verkäufen auf Steam genommen. Die Verkäufe der Konsolen-Versionen dürften dazu noch deutlich höher liegen. Wenn das kein Grund zum Feiern ist? Denn so behalten die Entwickler ihre Jobs und beschleunigte Veröffentlichungen für weitere Fortsetzungen sind möglich.

doom_1000000.JPG
Quelle: Steamspy
Nach nun knapp zwei Monaten nach seinem Release kann das neueste Doom nun auch mit Vulkan angetrieben werden. Die von der Khronos Gruppe entwickelte Grafik API verspricht einen deutlichen Performance Sprung auf einer ganzen Reihe von Grafikkarten. Wer Doom 4 bisher nicht mit maximalen Settings spielen konnte, sollte hier mal einen Blick riskieren. In jedem Fall muss man seinen Grafiktreiber vorher aktualisieren.

Links:
Vulkan-Support jetzt Live
Doom Vulkan FAQ
Khronos.org
Doom 4’s erstes Update kommt am 30. Juni.2016 für alle Plattformen. Es beinhaltet einen speziellen Photomode um Screenshots aus allen erdenklichen Perspektiven zu erstellen. Außerdem kann man Waffen jetzt wie im Original zentriert vor sich her tragen. Weiterhin gibt es ein paar Optimierungen und Fehlerbereinigungen. Von der bereits angekündigten Vulkan-Unterstützung findet man leider noch nichts. SnapMap und Multiplayer bekommen die meisten Änderungen ab:
  • SnapMap
    • Added Original Author to the map info page
    • Added a timeout for AFK in Lobby
    • Added a property to allow map authors to choose if SnapMap will auto-manage (hide/show) hand-placed AI
    • Added Enable/Disable to Shootable Trigger
    • Added Sky/Window props
    • Added an auto-rollback to previous version for corrupted maps
    • Improved sorting algorithms for Most Popular map searches
Alles weitere zum Update gibt es bei Bethesda.net.
Die Rocket Beans haben auf der E3 2016 ein aufklärendes Interview mit Tim Willits geführt. Darin wird eine grundlegende Frage vorab beantwortet: Quake Champions wird sich nicht wie ein MOBA spielen. Es befindet sich also kein weiterer Overwatch Clone in der Mache. Im Gegenteil, Champions soll eine natürliche Weiterentwicklung von Quake Live werden und alle gewohnten Quake Features bieten. Hier die aktuellen Fakten:

  • Charaktere (Champions) mit einzigartigen Fähigkeiten für ein weiter entwickeltes Teamplay
  • Das Spiel wird in 120hz ohne FPS Begrenzung laufen
  • Der Titel wird exklusiv für PC entwickelt, eine Konsolenversion ist derzeit nicht in Planung
  • Es wird vorab eine Closed Beta geben, ein Termin wurde noch nicht genannt
  • Geschwindigkeit und Gameplay wie bei den Klassikern, nur eben deutlich erweitert
  • Klassische Mods wie 1o1, Deathmatch oder Team Deathmatch wird es weiterhin geben
  • Ein Spiel für Erwachsene mit Splatter und Gore
  • Strafe-, Rocketjumps und Aircontrol (wie in QW, CPM?) sind zurück
  • Arena artige Maps wie in Quake 3 / Live (siehe Trailer)
  • Ausrichtung auf den E-Sport mit Turnieren, Showcasts, Spectator Mode etc.
  • Diverse Progamer durften bereits spielen und haben es für gut befunden
  • Ranger, Visor, Grunt, Nyx und weitere Charaktere
  • Lightning Gun, Double Barrel Shotgun, Railgun, Machinegun , Rocket Launcher, Gauntlet
  • Weapon Drops
  • Wall Hacks (Visor) wie in Doom 4
Quellen:
BEANS@E3 2016
Quake.com
Sammelthread @ id...
Kostenlose Test-Demos oder Shareware Versionen spielten in der Vergangenheit von id Software immer eine wegweisende Rolle. Auch für Doom 4 gibt es nun ab heute eine Gratis-Demo. Diese ist allerdings entgegen der Tradition auf die aktuelle Woche begrenzt spielbar.

Darüber hinaus sind zahlreiche Updates für SnapMap und Multiplayer Modus angekündigt worden. In SnapMap lassen sich dank weiterer Konstruktionsmodule (Hölle, Skyboxen etc.) und aufgrund des Wegfalls des Waffenlimits nun endlich bald Singeplayer ähnliche Missionen bauen. Der MP-Part erhält das längst überfällige Classic Deathmatch und auch ein Premium DLC mit neuen Karten, einen neuen spielbaren Dämon: Harvester und weitere Ausrüstungsgegenstände wurden angekündigt.

HUB_DOOM_730x457.jpg

Wirklich spannend ist die Ankündigung einer VR-Version von Doom 4. Da John Carmarck das Unternehmen nicht ganz ohne interne Spannungen Richtung Oculus verlassen hat wird das aktuelle Doom wohl exklusiv für HTC Vive umgesetzt werden.

Quellen:
Bethesda auf der E3 2016 #1
Bethesda auf der E3 2016 #2
Download Doom-Demo @ Steam
Bethesda hat auf der diesjährigen E3-Pressekonferenz einen PC-Exklusiven neuen Teil von Quake angekündigt.

Es scheint also, als ob nun auch Quake den Weg eines klassenbasierten Shooters á la Overwatch oder Team Fortress 2 einschlagen wird. Entwickelt wird das Ganze in Zusammenarbeit mit Saber Interactive.

Den passenden Teaser-Trailer zu Quake: Champions gibt es hier zu bestaunen:


Weiterhin wurde wie erwartet das Franchise-Reboot von Prey angekündigt.
Hauptentwickler werden dieses mal nicht Human Head, sondern Arkane Studios sein, welche sich bereits durch Spiele wie Dishonored (dessen zweiter Teil ebenso angekündigt wurde) oder Dark Messiah of Might and Magic einen Namen in der Szene gemacht haben.

Auch hier wurde ein Trailer zum bereits 2017 erscheinenden Prey gezeigt:


Links:
Quake.com
Prey.com
Am kommenden Montag, dem 13. Juni 2016, richten sich unsere Augen wieder auf die E3. Bethesda startet um 04:00 Uhr, Mitteleuropäische Zeit, mit einer Pressekonferenz und wird dann möglicherweise Neues zu Doom 4 zeigen. Tiago Sousa bestätigte bereits folgendes auf Twitter: "My avatar = my feels , while seeing the goodies we have coming up for DOOM fans."

Ich geh mal davon aus, dass wir noch nichts von einem Singeplayer-Addon sehen werden. Der Fokus wird sicherlich wieder auf den dürftig umgesetzten Mehrspieler Modus gelenkt werden. Knapp vier Wochen nach dem Release muss man bereits viel Geduld zeigen um überhaupt passende Mitspieler zu finden.
Auf Eurogamer kann man bereits lesen, dass Certain Affinity nicht mehr an Doom 4 MP mitarbeitet und id Software selbst die Weiterentwicklung in die Hand genommen hat. Als sicher gilt, dass id den fehlenden Serverbrowser und die Möglichkeit für private Matches nachliefern wird. Auf private Server wird man wohl leider weiterhin verzichten müssen.

Als wahrscheinlich gelten weiterhin Neuigkeiten rund um Elder Scrolls Online, Fallout 4, Dishonored 2 und Skyrim. Letzteres soll wohl in einer komplett überholten Fassung auf den Markt gebracht werden. Ein erstes Enwickler-Material mit sichtbar überarbeiteter Grafik wurde bereits geleaked. Zu einem möglichen Nachfolger von Wolfenstein scheint es keine Neuigkeiten zu geben.

beth-e3.jpg

Quellen:
Bethesda...
Nachdem die Presse und auch die allgemein Stimmung zu DOOM (2016) durchweg sehr positiv ausfällt, setzen sich wie gewohnt die ersten Speedrunner bereits schon an das Game.

DraQu hält aktuell den Rekord mit 1:47:10.
Bereits nach der kurzen Zeit nach Launch sind schon einige Out-of-Border-Skips gefunden worden, sowie spezielle Movements wie z.B. den Gauss Cannon-Jump.

Aber seht selbst (natürlich höchste Spoilergefahr):