Talk Talk Talk about USA !

Status
Not open for further replies.

ilpadrino

Arch-Vile
wisst Ihr das die US Amerikaner bescheid wissen über die Anti-Amerikanische Stimmung in Europa ?!

die US Medien berichten täglich darüber wie die Europäer schlecht über die USA reden !

und deswegen verweigern viele US Amerikaner Europa vor einer bestimmten Gefahr zu unterstützen

Die Chinesen (u. die Iraner ) sind die eigendliche Bedrohung auf der Welt :p

China wird die Wirtschaftsmacht Nr.1 :p
( das muss unbedingt verhindert werden :thumb:

das heist das die Verbindungen haben von italienische schulen zu US Amerikanische Schulen

kennt ihr die Menschenrechtlerin aus Somalia Ayan Hirsi Ali ? sie sagt das die USA die beste Nation der Welt ist
 
Last edited:

MacX

Moderator
Na wir wollen doch stark hoffen, dass sie darüber Bescheid wissen. Wie sonst sollten sie jemals auf die Idee kommen, dass mit ihrer Politik etwas nicht in Ordnung ist?
 

Adan0s

Administrator
Staff member
Weißt du, dass durch die elende Fehlwirtschaft von der USA die ganze Welt grad finanziell zu leiden hat?

Vielleicht sollten die US-Medien mal lieber darüber berichten, wie korrupt deren Staat ist? :)
 

ilpadrino

Arch-Vile
Dank den USA leben wir in Frieden :]

Die eigendliche Bedrohung sind die Chninesen ( die kopieren einfach alles ( zb: IPhone oder IKEA :p
 

bot

Chthon
Es gibt viele viele Menschen die das ganz anders sehen. Wer lässt denn Flugzeuge geplant in seine Wolkenkratzer fliegen um es andern anzuhängen?
Wer Sprengt in diesem Zusammenhang weitere Gebäude die normalerweise niemals eingestürzt wären? Und alles nur um die Menschenrechte massiv einzuschränken.
Wer greift mit Dronen täglich ohne Grund Pakistan an? Wo ist hier die UN??
Wer ist unterstützter No.1 von Israel damit sie weiterhin ihre Menschenverachtende Besetzungs- und unterdrückungspolitik durchsetzen können?
Wer verarscht mit seiner Finanzpolitik die ganze Welt?
Wer hätte normalerweise schon vor Jahren!!!!! ihr AAA abgeben MÜSSEN und zieht die Weltwirtschaft runter?
Wer spielt sich überall als Weltpolizei auf?

Soll ich weiter machen?

Das die Amis vor China Angst haben ist klar, aber eigentlich unbegründet, denn China hat die USA schon längst aufgekauft denn sie halten die meisten Staatsanleihen. Von daher sollten die USA mal schön die Füße still halten.
Hoffentlich wird der $ bald als Weltwährung abgesetzt, den braucht eh niemand mehr. Ok, im Grunde ist das ganze Finanzsystem fün Popo. Ich freue mich jeden Tag das die Aktien fallen, nieder mit dem Finanzsystem!

Dank den USA leben wir in Frieden
Soll wohl ein Witz sein...die USA sind Kriegstreiber No1 auf der Welt.

Die Chinesen sind die eigendliche Bedrohung auf der Welt
Warum? Weil sie Onkel Sam den Popo verhauen könnten? Da sach ich nur *Haha* (kommt ja aus einer amerikanischen Serie *hehe*)
 
Last edited:

Rahmschwein

Pain Elemental
wisst Ihr das die US Amerikaner bescheid wissen über die Anti-Amerikanische Stimmung in Europa ?!
Die antiamerikanische Stimmung ist kein wunder. Es hängt den Leuten halt zum Halse heraus, daß Amerika jegliche Rücksichtslosigkeit und Dreistigkeit aus den eigenen Reihen mit der Grundbotschaft "God bless the USA" absegnet. Ebenso hängt es den Leuten zum Halse raus, daß Amerika sich ständig als Moralapostel und ethischer Aufseher Europas sieht und getreu dem Motto "Wasser predigen, Wein trinken", ständig zur Sparsamkeit, Toleranz und Flexibilität mahnt, obwohl diese Dinge im amerikanischen Wirken praktisch Fremdwörter sind.

die US Medien berichten täglich darüber wie die Europäer schlecht über die USA reden !
Na und? Amerika redet schlecht über alles und jeden. Ich kann mich nicht erinnern, daß Amerika in der letzten Zeit irgendeine Verhandlung geführt oder Aussage gemacht hätte, in welcher nicht irgendein anderes Land bis auf die Knochen durchkritisiert wurde.

und deswegen verweigern viele US Amerikaner Europa vor einer bestimmten Gefahr zu unterstützen
Wir bräuchten diese Unterstützung garnicht, wenn unsere Politik nicht ständig vor allen und jedem buckeln würde. Wir leben in Zeiten übertriebener Toleranz und einer neurotischen Angst davor "Nein" zu sagen, weil dann ja die saubere Weste der "political Correctness" Flecken bekommen könnte. Es kann wohl nicht der Weisheit letzter Schluß sein, daß man selbst aus Angst vor Rügen, Sanktionen oder einem Schlag mit der Nazikeule immer nur demütig "Ja" sagt und darauf wartet, daß Amerika das "Nein" für einen ausspricht ... sei's in Sachen Wirtschaft, Zuwanderung, oder sonstigen Mißständen. Aus der EU hätte man viel machen können, aber leider hat man diesbezüglich sämtliche Muskeln verkümmern lassen und sich in Hörigkeit geübt.

Die Chinesen sind die eigendliche Bedrohung auf der Welt :p
Und wieder wären wir beim Thema: Man hat schon lange verlernt "Nein" zu sagen, lässt alles passieren, lässt sich auf den Kopf sch.... und fragt sich dann warum man von diesen und jenen Völkern überrannt, befehligt, manipuliert und kontrolliert wird.

China wird die Wirtschaftsmacht Nr.1 :p
Thanks to outselves...
 

bot

Chthon
Und wer is der Troll da oben überhaupt?
Er ist mir schon öfters mit seiner übertriebenen Pro USA Haltung aufgefallen.
@ilpadrino: Warum wanderst du nicht aus wenn du die USA so toll findest?
 
Ich bin Halb-Amerikaner und mehr negativ als positiv zu deren Politik etc. eingestellt. Das Volk kann kaum was dazu dass die Politik der USA so handelt/reagiert.
Und den Punkten, die bot angebracht hat kann ich weitesgehend nur zustimmen... Stellenweise finde ich es sogar richtig zum kotzen, vorallem den Punkt - Weltpolizei. Mich nervt es dass die USA ständig in irgend ein Land eindringen muss um dort für "Frieden" zu sorgen, zumal es eine irrsinnige Kostensache ist. Wer bezahlt es? Die kleinen Lichter der USA - das Volk. Wer bekommt nun kürzungen? Die kleinen Lichter der USA - das Volk. Ich finde es unter anderem eine Frechheit dass Arbeitslose nun nichtmal mehr die Krankenkasse oder sowas bezahlt bekommen, warum net mal den reichen das Geld aus den Taschen ziehen? ... Weil es die Politiker dann auch treffen würde -.-

Ich selbst möchte nicht in der USA leben. Denen wird es noch wesentlich schlechter gehen als uns wenn dem nicht schon so ist.

Zudem bin ich der Meinung, wer glaubt dass 9/11 ein Terroranschlag war, dem kann auch nicht mehr geholfen werden, was ja nur eines von vielen Geschehnissen ist.

ilpadrino, weist du was eine ... sagen wir mal Cruise-Missile kostet und wer das bezahlt?
 

Rahmschwein

Pain Elemental
Wen wundert diese extreme Machtverschiebung in Richtung China? Seit es die EU gibt, hat sie sich auf Kleinigkeiten und Nebensächlichkeiten konzentriert, Wesentliches aus den Augen verloren und den falschen Weg eingeschlagen: "Konfitüre" anstatt "Marmelade" sagen zu müssen ... das war für die EU wichtig! Plain-Packaging für Zigaretten, Gurkenkrümmung, Frauen in Führungspositionen aufgrund des "frau seins", die "politische korrektisierung" des Wortes "Schwarzer", welches mittlerweile auf "Maximalpigmentierter" lautet, die Verackungsgrösse von Keksschachteln, Briefkastenformate, Autoscheinwerfer bei Tag, Radfahrerwege usw usw usw... Derartige Blödheiten gabs und gibt es zu Haufe, und wenn man sich innerhalb der EU nicht mit derartigen Lapalien befasset, dann versucht man krampfhaft zu erklären und zu belegen, daß "Multikulti funktioniert" (*lol*), daß die Kriminalitätsstatistik vorbildlich ist obwohl es weit mehr Verbrechen (Mord, Raub, Diebstahl, Vergewaltigung) gibt als früher, und daß der Euro uns den sogenannten "Wohlstand" gebracht hat, obwohl wir immer mehr und mehr Geld für den allwöchentlichen Einkauf ausgeben, und der Wert des Euro bis zum Gehtnichtmehr am Bröckeln ist.
Eine weitere Lieblingsphrase der EU-Bonzen ist der "Frieden", welchen uns der Euro bzw. die EU angeblich gebracht hat und bringt. Wo haben wir diesen "Frieden" bitte? Praktisch jeden Tag liest man von Aufständen, Eskalationen, Unruhen, ausgearteten Demonstrationen, dem Trachten nach dem Sturz von Regierungen, Aufmärschen die in Gewalttätigkeit explodieren, und jüngst auch von brennenden Autos, Gebäuden, Toten und Plünderung. Wo ist denn dieser diffuse "Frieden", der uns von den Bonzen ständig gepredigt wird? Dieser scheint nicht so wichtig zu sein, denn bevor man für den Frieden sorgt scheint es wichtiger zu sein sich wahllos Pleitegeier-Staaten an Bord zu holen, die man dann mit Milliarden Euronen versorgen darf - allerdings nicht mit den Milliarden aus gesammelten EU-Beiträgen die man jedes Jahr bereitwillig zahlt usw., sondern mit Milliarden die man dem Steuerzahler aus der Tasche leiert und dies mit dem fadenscheinigen Argument "Zum Wohl der Harmonie der EU" rechtfertigt.
Aber macht ja alles nix. Man wühlt sich in dieses Chaos rein, bildet sich ein "politisch korrekt" zu sein weil man eine destruktiv gönnerhafte und übersüsste Ausländerpolitik forciert, gibt immer brav nach wenn Brüssel eine Augenbraue hochzieht, und buckelt vor Amerika wie ein Kammerdiener der auch noch "Danke" sagt wenn er angeschi.... wird.
Während unsere saubere EU sich darum bemüht hat krankhaft "korrekt", sauber und politisch geglättet zu sein, hat China sich seelenruhig um die Ausweitung seiner Wirtschaftsmacht bemüht, und ungestört die Wirtschaft diverser Länder infiltriert.
Bei uns ist es ja viel wichtige, daß man nicht mehr "Neger" * ... Schock!*, sondern "Maximalpigmentierter" sagt. Bei uns ist es ja viel wichtiger, daß es türkisch beschriftete Milch im Einzelhandel gibt. Bei uns ist es ja viel wichtiger daß der Verfassungsschutz sich einschaltet wenn der Diskont-Kleiderhandel KIK "hakenkreuzförmige Kleiderständer hat. Bei uns ist es ja viel wichtiger, daß so manche Frau aufgrund des "frau seins" in Führungspositionen sitzt obwohl sie keiner Ahnung von der Materie hat. Bei uns ist es ja viel wichtiger zu bestimmen ob man nun "Marmelade" oder "Konfitüre" sagen muss. Bei uns ist es ja vie wichtiger, Kopftuchträgerinnen nicht in ihren ach so heiligen Rechten beschnitten werden (wobei ich jene Kopftuchmädels lustig finde die auf das Kopftuch als "konservatives Glaubenssymbol" bestehen, dann aber mit mordsmässigem Dekoltee, Leggins, Eristoff in der einen und Zigarette in der anderen Hand herumrennen) etc. etc. etc. Unser ach so heiligen Europa dokert an Schwachsinnigkeiten rum und lässt sich vom gesamten Umfeld (wenn nicht fast der ganzen Welt) abhängig machen. Man will keine Veränderungen, keine "Wellen", keine Aufstände und keine böse Blicke ernten. (Welt)wirtschaftliche Machtverschiebungen nimmt man "zur Kenntnis", äussert sich aber nicht explizit dazu, denn davor hat man schlicht und ergreifend zu viel ANGST, weil gerade Deutschland und Österreich ständig dazu angehalten werden sich "ihrer düsteren Vergangenheit" bewusst zu werden", sobald sie sich mal erdreisten etwas zu wollen, etwas zu fordern oder etwas in Anspruch zu nehmen.
 

peter_86

Cacodemon
Ich bin ja eigentlich für Nordkorea, die haben so nen knuffigen Diktator...

Interessanter Fakt: Shin Dong-hyuk findet dass Nordkorea super toll ist, hat selbst 22 Jahre dort gelebt.
 

bot

Chthon
Wann wird Obama eigentlich der Friedensnobelpreis aberkannt?
Ist echt eine Farce das er diese Auszeichnung hat.
 

DaveC

Baron
Ich hab mir nicht alle Texte durchgelesen, da die meisten anscheinend eh Fakten und Spekulationen nicht auseinander halten können.

Trotzdem ein paar Kommentare.

@ Ilpadrino: Es ist zu wünschen, dass mehr und mehr US Amerikaner sich über die Gründe der Unzufriedenheit der Europäer informieren, da im Großen und Ganzen die Medien in den USA unzureichend sind, mit großen Ausnahmen wie z.B. die NY Times. Die "rechte" Seite, sprich FOX, verzapft eh nur Nonsense. Die "linke" Seite ist leider häufig der Meinung, dass ordentliche politische Entscheidungen aus einem Kompromiss der Demokraten und der GOP hervorgehen würden, frei nach dem Motto das beide Seiten irgendwie schuld haben. Leider ignorieren sie dabei, dass eine der Parteien dem Wahnsinn verfallen ist.

Das China eine Bedrohung ist... mag sein, wobei recht unwahrscheinlich. Allerdings sind auch andere Länder eine Bedrohung, doch wir können uns nicht für jeden Fall wappnen bzw. wir müssen auch Vertrauen aufbringen. Sonst würden übrigens alle unsere politischen wie wirtschaftlichen Systeme kollabieren. Sicher... ich bin ganz froh, dass die USA die Rolle der "Weltpolizei" eingenommen hat... ist mir immer noch lieber als Russland oder China. Ob die USA diese Rolle mustergültig erfüllt? Definitiv nicht, aber unter den Blinden ist der Einäugige König.

@ Bot: Mag sein, dass Du mit Deinen Thesen über irgendwelche Verschwörungen recht hast. Bis sie belegt sind, sollten wir uns vielleicht über Fakten unterhalten, da gibt's genug zu kritisieren.
 
Status
Not open for further replies.
Top