Doom Virtueller Wahnsinn mit DOOM: VFR

#1
Es gibt endlich Neuigkeiten aus der Hölle. Auf der aktuell laufenden E3 wurde nun die Katze aus dem Sack gelassen: Von Doom 2016 wird es eine komplett angepasste VR-Version geben:
"Ein DOOM-Spiel speziell für Virtual Reality zu entwickeln hat uns aufregende neue Möglichkeiten eröffnet. Die Spieler können jetzt nicht nur vollständig in die Welt von DOOM eintauchen, sie können nun auch die UAC und die Hölle auf neue Arten erleben und erkunden. Alles in der Rolle eines neuen Charakters mit vollkommen einzigartigen Werkzeugen und Fähigkeiten", erklärt Robert Duffy, CTO von id Software.
Aufgrund des stark eingeschränkten Movements (Teleportation), der Verbreitung und Zusatzkosten von VR, hält sich meine Begeisterung allerdings in Grenzen. Eine echte Fortsetzung hätte mich deutlich mehr gefreut. Wie sieht es bei Euch aus, werdet ihr für Doom teure Zusatzhardware anschaffen?

Quelle: Bethesda.net
 
#2
Die Spieler können jetzt nicht nur vollständig in die Welt von DOOM eintauchen[...]
Ohne die Rumteleportiererei könnte man vielleicht eintauchen, aber so finde ich das ziemlich grottig.

Hab auf ein Add-on oder eine Fortsetzung gehofft, stattdessen gibt es nur einen lahmen VR-Verschnitt.
Aber wenigstens ist es nicht wieder irgendwelcher MP-Kram, für den sich eh keiner interessiert.
 
#3
Ja mit der Teleportation hat das nicht mehr viel mit Doom gemein. Und darüber hinaus ist es ein unnötiges wirtschaftliches Risiko so etwas auf den Markt zu werfen. Ein Doom-Addon hätte sich inzwischen ca. 1 Mio mal allein für den PC verkauft. Wer tritt da so zweifelhafte Entscheidungen?
 

tpax

Arch-Vile
#4
Ich halte es für eine sehr schlechte strategische Managemententscheidung aus Doom einen VR-Railshooter zu machen. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass sich nur ansatzweise genug Abnehmer dafür finden lassen, um die Kosten dafür zu tragen, geschweige denn die Margen zu befriedigen.
Bei einem freien Movement hätte ich es mir evtl. überlegt. Ich stehe im Moment vor der Entscheidung über die Anschaffung einer PS4, und so ein PSVR könnte ich mir auch anschaffen.
Skyrim im VR könnte auch interessant sein, leider bin ich mittlerweile zu sehr Witcher 3 verwöhnt, und eine Rückkehr zu Skyrim könnte schwierig werden.
 
#5
Ich muss sagen der Trailer sieht recht beschissen aus und da kommt das schnelle chaotische Doomfeeling überhaupt nicht raus. Sieht da eher lahm aus. Aber mal schauen...vielleicht ist es am Ende doch besser als man denkt.