Quake QC: Großer Belastungstest und Sacrifice Mode ab 12.05.2017

unity

Moderator
#1
Wer Quake Champions bisher nicht ausprobieren konnte sollte den 12. Mai im Auge behalten. Ab diesem Datum darf eine deutlich größere Spieler-zahl teilnehmen und sich an der neuen 4o4 Team-Mod Sacrifice versuchen. Im Gegensatz zu den bisherigen Beta-Versionen bleiben die Server für 9 Tage 24/7 erreichbar und die NDA wird endlich fallen gelassen. Es wird also auch außerhalb der Gamecloud ( 2017 AD) eine Menge bewegtes Material zu sehen sein.

Ranger stellt sich als weiterer Champion im Trailer vor

Abgesehen vom üblichen Hype kann man im Beta-Forum auch sehr viele kritische Stimmen finden. So wird die zuletzt hinzugefügte 1o1 Mod oft als unbrauchbar herausgestellt. Die Beschränkung auf einen Kill / Death pro Runde, und dazu noch zwingend drei verschiedene Champions auszuwählen, ist wohl für viele Veteranen zu viel. Weiterhin hat QC mit einem arg schwächelnden Netcode zu kämpfen. "Low Ping" ist lange noch kein Garant für flüssiges Gameplay. Viele der Items, Waffen und vor allem das aktuelle Soundsystem kommen nicht annähernd an die Qualität von Doom 2016 oder frühere Quake-Teile heran. Auch das bisher recht schlecht ausbalancierte Gameplay und Quake-untypische Waffen-Verzögerungen kann man nicht einfach ignorieren. Da hat sich in den letzten Monaten (seit der QuakeCon-Version) leider nichts getan und es gibt noch viel Verbesserungspotential.

Quelle: Bethesda
 
#3
Dr. med Quake, das ist eine gute Frage.
Unglaublich wie viele Themen in der kurzen Zeit, das ist ein gutes Zeichen für den Erfolg.

Ja nur den low Ping, ich hätte auch gern ein Rezept für flüssigen Ping nach Jamaika..

So mit dem kritischen lappalien erging es den Entwicklern von Super Mario Kart wohl auch, das durch den willen und zielstrebigkeit,
ehrgeiz ein Verbesserungspotential entstand wie die Arena mit dem drei Luftballons und alle waren Glücklich zufrieden.