Doom Fazit zur Beta überwiegend negativ

unity

Arch-Vile
Folgt man den Meinungen der Steamcommunity (Beta-Seite ist offline) war es möglicherweise ein Fehler die Produktion vom Doom4 Multiplayer an Certain Affinity abzugeben. Nicht mal 40 Prozent der User gefiel die öffentliche Beta und straft sie nun mit überwiegend vernichtenden Kritiken ab.
Die meisten Argumente kann man auf folgende Aussage reduzieren: Das Gameplay erinnert zu wenig an Quake und versucht zu sehr an Spielelementen von Halo und COD zu bedienen und bietet aber in der Hinsicht zu wenig Neues.
Bezüglich Quake muss man anmerken, dass Marty Stratton selbst uns mehrfach davon überzeugen wollte, dass es sich bei Doom4 MP um einen reinrassigen Arenashooter in der Tradition von id Software handelt. Relativierend wurde allerdings immer wieder hinzugefügt, dass E-Sport nicht im Fokus der Entwicklung stand - was bei Quake1-3 (abgesehen von Quake Live) übrigens auch nicht der Fall war. Dazu mussten erst spätere Updates (Quakeworld) oder die Modding-Community (OSP, Battleground etc.) aktiv werden.

doom-affinity.jpg

Einige Punkte wie Weapon Loadouts, automatische Itemtimer, Autonavigation, Hitpoints, Informationen die an Wallhacks erinnern, fehlende Strafe- und Weaponjumps, riesige Waffenmodelle, fehlende Beschleunigung und fehlender Serverbrowser etc. haben tatsächlich nicht viel mit bekannten Arena Shootern aus dem Hause id Software gemein. Es wird mit Doom4 ein komplett neuartiger id Titel erschaffen, der sich klar vom Old School abwendet um Konsolen- und Gelegenheitsspielern einen besseren Zugang zu verschaffen. Vielleicht wurden ja in der PC-Gemeinde die falschen Erwartungen geweckt oder die Konkurrenz hat in zwischen deutlich mehr zu bieten? Meiner Meinung nach sollten neben dem üblichen Ballancing-Problemen, zumindest die Weapon Loadouts abgeschafft und das langsame Spielgefühl überarbeitet werden. Wer noch mehr klassische Zutaten braucht wird sicher seine passende Mod bekommen.
Ich bin außerdem überzeugt davon, dass id Software mit der Einzelspieler Kampagne wesentlich mehr Punkten wird. Warten wir also mit einem abschließenden Urteil bis zum 13.05.2016 und schauen wir uns an was die Modding-Community in der Folgezeit so aus dem integrierten Editor Snapmap herausholen kann.
 

Tombery

Xaero
Also ich hab mir die Demo auf der PS4 angetan , hab auf ein gutes Spielerlebnis gehofft aber bin auch nicht wirklich enttäuscht,
find es nur schade . Für den Pc wird man hinterher einiges ändern können aber zumindest ist man jetzt schlauer was denn nicht gut ankommt.

Ich bin gespannt ob es einen Nachfolger von Rebellion Alien vs Predator - Multiplayer geben wird,
dann kann man wieder anständig schnetzeln gehen multiplayer technisch.
 

blitz

Revenant
Diese negativ steam reviews sind ein schlechter Witz.. man muss die teile nur lesen. Viele sagen es steckt zuviel COD, zuviel Halo und die anderen sagen zuviel Quake, zuviel UT... oO
Wird auch viel bullshit in steam und youtube gepostet, lauter luegen welche die leute sich vorstellen das es mal so war. Find es laecherlich und traurig, die meiste haben gerade mal 10 minuten gespielt, also geh von aus das die nichtmal im spiel drin waren, nur in lobby...

Bin auch mit paar sachen nicht happy, aber gruende sind einfach und sobald die jeder kennt, wird es hoffentlich alle gluecklich machen...
Bzw welches MP spiel war sofort perfekt, entwickler tweaken oft noch sehr stark am spiel rum und da kann also noch viel passieren.
Es fehlt an speed? Bin mir sicher das man es fuer pc tweakt wenn dieses feedback noch besteht sobald das spiel raus ist.
Alles andere wie rocket jump und strafen, sollte easy von paar modder eingebaut werden..
 

aMMo

Fiend
Vorab: Ich spiele eigentlich nur noch Singleplayer oder Coop, habe mir die Beta aber trotzdem mal für ein paar Runden gegeben. Ich bin also vermutlich, was MP angeht, so ein Casual-Wesen :) Habe früher aber auch Quake und Co. gespielt. Und mir hat die Doom-Beta durchaus einigen Spaß bereitet. Die Reviews zeigen wirklich, dass wieder Erwartungen in ein Spiel gesteckt wurden, die nicht erfüllbar sind. Die einen wollen ein brutaleres Halo, die anderen ein minimalistisches Quake, die wieder nächsten irgendwas anderes. Man könnte es zur Abwechslung mal als eigenes Spiel sehen. Kann aber auch sein, dass id Software in Mitteilungen andere Erwartungen geweckt hat? Ich habe das nicht so sehr verfolgt. Ich glaube, man kann dem Spiel auch mit negativen Steam-Reviews in der Beta (die ja kostenlos war, was oft Trolle und negative Personen anzieht) eine Chance geben.
 

unity

Arch-Vile
Ja, viele der Aussagen auf Steam sind nicht differenziert genug und werden selten mit den richtigen Argumenten belegt aber mal oberflächlich betrachtet haben alle Spiele auf Steam die gleichen "Chancen" auf positive oder negative Kommentare und die Doom Beta ist ja tatsächlich auf die vorletzte Stelle von unzähligen Spielen gelandet. Das sollte man nicht einfach kleinreden oder?!
Zumindest die Loadouts gehören meiner Meinung nach nicht in einen Arena-Shooter. Diese erinnern mich nicht mal entfernt an Doom oder Quake und machen es am Ende völlig egal welche Waffe ich benutze weil von Start weg für alle die "gleichen" Voraussetzungen geschaffen werden. Beispiel: Ich renne einfach nur mit der SSG durch die Gegend, kombiniert mit Finish Moves und dominiere damit jede Map ohne mich auch nur irgendwie um Item- oder Map-Kontrolle zu kümmern. Das macht vielleicht eine Weile Spaß, wird mir aber schnell langweilig. Sicher, wenn man mal die richtigen Leute zusammen hat und vernünftiges Teamplay möglich wäre, könnte sich das Spiel noch etwas vielseitiger gestalten. Das war aber in der Beta-Phase noch nicht erkennbar. Die Erweiterung des (vertikalen) Movements finde ich super aber am Ende fehlt mir die Beschleunigung doch sehr. Alles fühlt sich irgendwie zu sehr nach Konsole an. Zum Glück habe ich heutzutage kaum noch Zeit (oder den Fokus) auf Onlinespiele und konzentriere mich lieber auf Singleplayer und da gefällt mir was ich bisher gesehen habe.
 

blitz

Revenant
Da geb ich dir voll recht. Vieles stimmt nicht, aber dies hat auch paar gruenden, ein wichtigen kann ich hier nicht sagen, aber die anderen wichtigen sind.. rein mit PC verdient man heute schwer geld mit ein AAA titel. Deswegen ist die main platform leider heutzutage eine Konsole.Ich finds mega kacke, aber lebe davon und muss es so nehmen wie es ist.. :(

Mir macht das spiel mega viel spass, besonders mit guten team geht es dann ab und jeder Demon oder power weapon ist weniger wert. Hab ich zu oft damals im office erlebt in in-house turnieren..

Aber eins kann ich nicht verstehen, auch wenn jedes spiel gleiche chance bei steam hat. Wenn man ein spiel nicht mag ist eine sache, aber es war ein richtiger shitstorm mit haufen luegen und laecherlichen vergleiche. Ich mein... ich bin mega quake/doom fan und es ist anders, stark konsolenlastig, aber es ist nicht schlecht! Es ist ein gutes, eigenstaendiges und spassiges spiel.
Bin aber happy das wenigstens auf konsolen es gut ankam. 5/5 und 4.5/5 zeigt das es ein gutes spiel ist und es spielt sich auch super auf pc, nur halt ist es kein quake clone.

Egal, ich freu mich stark drauf, besonders auf DM/1v1/Coop actions in snapmap. Bin mir auch sicher speed wird dank modding scene auch getweakt, bzw glaub das kann man sogar in scnapmap easy machen.
 

Burzum

Fiend
Wegen dem MP würde ich das Spiele definitiv nicht kaufen... Wegen dem Singleplayer auch noch nicht. Ich bin so angepißt von der Branche das ich eh nichts kaufe das ich nicht *vorher* gespielt habe.

* Loadouts... WTF? Eine der Seuchen in modernen FPS
* "XP" in einem MP und Upgrades??? WTF? Sorry, CoD und andere läßt grüßen!
* Dead stupid movement - where is the skill?
* Movement könnte Schneller sein

Dann wären da noch diese zwei Gründe:

* Keine dedizierten Server
* Keine Mods (nur Snapmap)

Bravo Fuckthesda. Bei Skyrim und Fallout im Portfolio könnte man meinen der Laden hätte die Wichtigkeit von Mods für die Langlebigkeit eines Spiels erkannt.

Bin aber happy das wenigstens auf konsolen es gut ankam. 5/5 und 4.5/5 zeigt das es ein gutes spiel ist und es spielt sich auch super auf pc, nur halt ist es kein quake clone.
Ich bin jetzt nicht sonderlich überrascht das ein für Konsolen entwickeltes Spiel auf Konsolen gut ankommt... Es ist offensichtlich das das ganze Highlighting von Objekten, Spielern und NPC, der Kompas und das lahme Movement für Konsolen gemacht wurde. Ein Upgrade das mir die Spieler durch die Wände zeigt? Ehrlich jetzt? Das schlimmste ist das Springen. Es fühlt sich... scheiße an. Sorry, ich kann es einfach nicht besser beschreiben. In UT fühlte es sich "flüssig" an, im neuen Doom einfach irgendwie... "falsch". Auch der Doublejump ist irgendwie seltsam.

Der CoD Vergleich den viele auf Steam gebracht haben ist IMHO passend. Das Spiel fühlt sich leider weder wie Doom noch wie Quake an aber sehr wohl wie ein beliebig austauschbarer moderner Shooter - wie CoD halt.
 

blitz

Revenant
lol angepisst von der branche, als ob die branche dir was schuldet oO

Wollte erst naeher auf dein post eingehen, aber werde es nicht machen weil A. du ,wie es aussieht, keine ahnung hast von dem was du da laberst und B. nur ein trauriger troll bist mit deinen beiden heul posts. :)
 
Last edited:

Sarek

King Boobus Tuber
Ich find den Eindruck nach wie vor extrem gut.

"Vieles stimmt nicht, aber dies hat auch paar gruenden, ein wichtigen kann ich hier nicht sagen.."
Vermutlich, dass Quake 5 in der Mache ist, und das Movement (Rocketjumps etc.) für Quake aufgespart wird? :-) :-)
Fänd ich nachvollziehbar. Erst mit Quake gingen Arenamovement-Skills so richtig los. Doom war da eher einfacher strukturiert. So sehe ich das heutige Doom auch. Eher fettes Ballern und weniger ein Pro-Game. ;-)
 

bot

Chthon
Mir hat es nicht gefallen, und es gibt für mich auch keinen Grund das Spiel zu kaufen.
Es gibt besser MP (Arena) Shooter und auch bessere SP Spiele.
Und aussagen wie
Alles andere wie rocket jump und strafen, sollte easy von paar modder eingebaut werden..
kann ich halt nicht nachvollziehen. DAS ist Aufgabe der Entwickler nicht der Kunden!
Ich kann es nicht verstehen, id war doch die Firma die diese Movements damals eingeführt hat. Warum lässt man sich überhaupt auf solche Sachen ein und baut es nicht einfach fest ins Movement ein, dann würde zumindest darüber niemand schimpfen müssen.
Die anderen Sachen wie Loadouts, XP und upgrades wurden ja schon geschrieben...das hat alles nichts mit Doom zu tun.
Und niemand wird unter diesen Bedingungen Doom "ernsthaft" online zocken wollen.

Die Branche schuldet uns Kunden nichts, sie will aber unser Geld haben. Und dann sollte man ggf. mal auf die Wünsche der Community eingehen oder nicht? Ist ja nicht so, als ob Doom das einzige Spiel ist was demnächst raus kommt.
 

unity

Arch-Vile
Ist halt die Frage was die Mehrheit will und 2016 ist die Mehrheit eben Call of Duty oder Halo Anhänger (Steam oder Doomworld sind nicht repräsentativ). Ein Titel wie Doom1 oder Quake1 würde 2016 einfach nicht mehr den kommerziellen Erfolg bringen und deshalb ist der Entwickler gezwungen auf den Zug der Moderne aufzuspringen. Mal bezogen auf SP: Zumindest kann man paar Sachen wie leuchtende Gegner wg. Glory Kills, Automap etc. deaktivieren. Aber dass ein gekillter Mancubus Health Portions verliert und alle rumliegenden Items Glow Skins haben zerstört für mich leider ein Großteil der Atmosphäre.
 

blitz

Revenant
Leider kann man mit paar moechte gern extrem fans kein geld machen, diese werden aber auch egal was id geliefert haette rum heulen und alles schlecht machen. Wer es aber nach ersten tests und reviews noch immer nicht mag, dann tut es mir leid.. gibts ja aber zum glueck andere tolle titel und man muss nicht rum haten.

Ich kann nur empfehlen auf spiel abzuwarten und dann erst zu entscheiden ob man es mag oder nicht. PC version wird krasse moeglichkeiten bieten. Ob man irgendwas deaktivieren (glorykill glow zb) mag oder seinen pc an die grenzen bringen will, da wird man als pcler nicht enttaeuscht.
 

CruSAdeR

Maledict
Ich bin auch sehr verwundert über die stark negative Einstellung dem Spiel gegenüber. Bei Gamestar wird in den Kommentaren auch extrem rumgehatet. Mich selbst hat der MP eigentlich von Anfang an nicht interessiert, da ich MP nur noch mit Freunden spiele und die nicht an nem Arena-artigen Shooter (im MP) interessiert sind. Die Alphas und Betas haben mir aber trotzdem Spaß gemacht und vor allem hat es (bis auf Lags in der Beta wahrscheinlich aufgrund der Spielerzahlen) sehr gut funktioniert.

Und dass man sich bei den Glory Kills über "where is the skill?" beschwert, macht mal gar keinen Sinn. Wenn der Gegner fast tot ist, so dass man einen Glory Kill machen kann, ist es deutlich einfacher, mal eben noch mal drauf zu ballern, als dann wirklich den Glory Kill zu machen.

Aber naja, mir ist die Meinung der anderen da eigentlich auch ziemlich egal. Ich werde den SP durchzocken und danach mal schauen, was man cooles mit SnapMap machen kann.
 

Atratus³

Chthon
Ich finde, das Argument, der Dämon sei zu stark und würde alle ruinieren, könnte id ganz einfach beseitigen: Sollen sie das TDM in Demon Death Match umbenennen und zusätzlich eine klassisches TDM ohne Dämon bieten.
Hätten die das von Afang an gemacht, wäre bestimmt die Reaktion genau anders herum. Die Leute würden sich über eine neue Variante von TDM freuen, die es dann ZUSÄTZLICH gibt. Ich finde den Dämon auch etwas zu stark, aber wenn ich die Wahl hätte, zusätzlich zum TDM mal ein DDM mit Dämon zu spielen, wäre das einfach geil.
Ich finde einige negative Kommentare aber auch unsinnig. "Mimimi, kein Rocketjump". So wie die Leute ihn gerne hätten, gab es ihn in DOOM auch nicht. Klar, die Bewegung könnte echt schneller und Kleinigkeiten stören bei jedem Spiel, aber es ist halt eine Art Kompromiss und besser das DOOM als keines....
 
Top